Samstag, 31. Januar 2015

Nie wieder

Nie wieder darf so etwas geschehen

Die Konzentrationslager

Auschwitz
Buchenwald
Bergen-Belsen

 Für mich war es sehr beklemment als ich durch den Waschraum ging, wo die Menschen sich ausziehen mussten, entlaust und geduscht wurden, wie es dann weiterging weiß man. Ich spürte etwas in mir dass man nicht mit Trauer beschreiben kann und es war mehr als Entsetzen, ein drückendes, schmerzendes Gefühl. Ich musste raus und weinen, die Menschen die dort waren konnten nicht raus.

Wir  haben Konzentrationslager besucht in Bergen - Belsen  Kreis Celle und Buchenwald bei Weimar.
 Das Konzentrationslager Buchenwald, in der Folge KZ Buchenwald genannt, war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden. Es wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager betrieben.
Ich habe kaum Worte gefunden, geweint und geschwiegen.
Gerade zur Zeit wird an diese grausame Geschichte des Holocaust erinnert.
Vor drei Jahren habe ich fotografiert und möchte mit meinen Fotos mahnen, mit diesem kleinen Beitrag
Wie konnten Menschen nur so grausam sein.
So etwas darf nie wieder passieren ,nirgendwo auf der Welt. Vergessen darf man es nicht aber ich hoffe es kann den Generationen danach verziehen werden.
Ich finde, dass die Überlebenden davon nicht genug berichten können, sie sind die letzen Zeitzeugen. Meine Generation die nach dem Krieg geboren ist muss es weiter tragen, an Kinder und Kindeskinder.
Ich werde es tun, solange ich lebe, obwohl ich keine Schuld trage an diesen grausamen Verbrechen unter Hitler!
Grausamkeiten finden immer noch statt, überall in der Welt, wir sollten nicht die Augen verschließen und alles dagegen tun.
Das Fotografieren war erlaubt und ich hoffe ich verletze keine Rechte. Die Fotos aus der Austellung sind mit Namen versehen.

© Klärchen, alle  Fotos die ich in der Ausstellung gemacht habe sind privat und werden nicht kommerziell verwendet. Kopieren von Text und Fotos  für private  und kommerzielle Zwecke von dieser Seite ist nicht erlaubt.

Die Todesstraße

Bergen-Belsen
Anne Frank und Gefangene

Hiemit möchte ich mahnen, möchte erinnern und den Holocaust unvergessen machen.
Klärchen



Mittwoch, 28. Januar 2015

Schule früher

Schulmuseum Briefe in Deutscher Schrift


Heute fiel mir ein Buch in die Hände dass bei Bookrix in der Kämmerchengruppe entstand.
Süterlin Schrift  oder Deutsche Schrift.
Karten, Briefe aus dem letzten Jahrhundert. Unsere Eltern haben noch die Deutsche Schrift gelernt,
zumindest konnten sie die Schrift lesen. In meiner Schulzeit hatte ich ein paar Stunden Unterricht in Deutscher Schrift, einiges kann ich entziffern wenn ich alte Rezepte und Briefe lese.
Ich finde es so interessant dass ich hier Ausschnitte veröffentlichen möchte.
In Ostfriesland Folmusen gibt es ein Schulmuseum, dass ich besucht habe,
hier zeige ich gern eine Collage und Fotos  aus dem Museum.





Neu auf der http://binablurei.blogspot.de
mein Thema Schmuck
ein link zum Buch
http://www.bookrix.de/_ebook-teamtime-schmuck/

Freitag, 16. Januar 2015

Das Kaunertal

Ein Film über das Kaunertal mit schönen Impressionen. Viel Spass!



Manchmal erfasst mich eine Sehnsucht als Norddeutsche vom Flachland, wieder in die Berge zu fahren.Vor 10 Jahren waren wir das letzte mal im Kaunertal.
Herrliche Urlaube haben wir dort verbracht,in Österreich, Südtirol, in den Dolomiten, im Pußtatal, im Grödnertal. Aber auch im Schwarzwald, im Bayrischen Wald, Berchtesgaden.
Ich habe meine Ansichtskarten die ich gesammelt habe und von anderen Bekannten, Verwandten und Freunden bekommen habe, hervorgeholt angeschaut und gelesen. Nun packt mich die Reiselust. Die nächsten Urlaube sind schon gebucht, es geht  an die See.
Das nächste Jahr habe ich mir noch nichts vorgenommen, es ist überall schön!

 Ein kleiner Hinweis auf die http://Binablurei.blogspot.de
Neu Thema Schmuck 
Thema von Rostrose, rettet die Lachfalten

Mittwoch, 14. Januar 2015

Einwanderer-Haus

  In Bremerhaven gibt es das Einwanderer - Haus, Museeum

dort findet man diese Tafel, die in der heutigen Zeit viel aussagt.

Vieles gerät in Vergessenheit, gut dass es dieses Museeum gibt.





Bremerhaven ist eine Reise wert
Film von mir folgt demnächst

Alle Rechte an den Fotos D. und Klaerchen

Montag, 12. Januar 2015

Freiheit und Solidarität

Ich kann nicht viel tun, aber ich nutze meinen Blog um mich zu äußern.
Ich bin kein Satiriker,aber ich schreibe um mich mitzuteilen!
Diese Freiheit möchte ich erhalten.
 Es lebe die Satire,
es lebe die Mitmenschlichkeit,
es lebe die Freiheit!
Ich liebe die Menschen,
 es sterbe der Hass!


Freitag, 9. Januar 2015

Miet mich

Mieten oder lieben ?



Schlagzeile in der Verden-Aller - Zeitung     Blick in den Norden
"Der Hund auf Zeit" von Ralf E.Krüger
Miethunde erobern als Geschäftsidee den deutschen Markt.

Geht`s denn noch?
Kommt natürlich aus den USA, Rent-a-dog.
So was muss man doch übernehmen. 
Ich miete mir einen Schäferhund und wenn er mir zu groß wird, gebe ich ihn nach  Monaten zurück und hole mir einen Dackel.
Ein kleiner Hund passt gerade in meine Lebensplanung.
So durchlaufen die Hunde mehrere Besitzer. Was ja eh schon oft genug passiert.
 Sie werden aus verschiedenen Gründen vom Besitzer an das Unternehmen abgegeben und von dort wie beim Autoleasing an Menschen weiter vermietet.
Sind sie zu alt, so wie ein  Auto auch, oder er passt nicht in die Wohnung oder zum Mieter, beendet man den Mietvertrag. Es ist gerade Urlaubszeit, da gebe ich ihn zurück.
Das einzig Gute daran, er wird nicht ausgesetzt.
Eine Tierärztin in Bremen unterstützt das Ganze. Da kommt bei mir so leichte Wut hoch.
Wer least sich ein Lebewesen auf Zeit?
Wie immer geht es doch nur ums Geldverdienen und purem Egoismus. es ist bestimmt nicht das Bedürfnis einen Hundes, ständig den Besitzer zu wechseln, was ja ohne weiteres der Fall sein kann.
Die Tierheime sind voll, da bekommt man umsonst einen Hund und notfalls nehmen sie ihn auch zurück.
Man kann mit dem Hund spazieren gehen und ihn kennenlernen, auch als Pate.
Es wird schon soviel Schindluder betrieben beim Hundeverkauf, nun noch vermieten finde ich abartig. das hat mit Tierliebe nichts zu tun.
Wie mag sich ein Hund fühlen, der als Prestigeobjekt gemietet aber nicht vom Besitzer richtig geliebt wird.
Keine gute Geschäftsidee und ich hoffe sie erobert nicht den deutschen Markt, und es bleibt ein Einzelfall.
Klärchen

Je Suis Charlie

Mittwoch, 7. Januar 2015

Ein Herzensbedürfnis


Ein Herzensbedürfnis

Wir können nicht die ganze Welt retten,
 aber wir können im Kleinen beginnen,
wenn wir Mitmenschlichkeit zeigen,
 tolerant sind und weniger egoistisch.
Ich bin dankbar dass wir ein demokratisches Land sind,
 und unsere Meinung frei äußern können.
Alle sollten sich an unsere Gesetze halten,
 das ist eine wichtige Voraussetzung
um hier in unserem Land friedlich zu leben.
Im Ausland, wo ich meinen Urlaub verbringe, bin ich ein Ausländer
und richte mich auch nach den jeweiligen Gesetzen
 und man ist freundlich und hilfsbereit zu mir ohne das ich in Not bin.
Ich bin gegen Fremdenfeindlichkeit,
ich bin gegen Ausgrenzung
ich bin gegen Rechtsextremismus,
ich bin gegen Rassismus.
Ich bin dafür, dass Menschen die zu uns kommen,
 weil sie fliehen mussten oder noch flüchten vor Kriegen
bei uns freundlich empfangen werden.
Sie brauchen unsere Hilfe und Toleranz.
Den Deutschen ging es auch einmal schlecht
 und sie mussten im Krieg flüchten,
sie bekamen Hilfe!!
Haben wir das alles schon vergessen?

Marie- Claire

Je Suis Charlie









Montag, 5. Januar 2015

Buchempfehlung



Aphorismen
link anklicken direkt zum Buch
Eine Buch - Empfehlung für alle die es noch nicht kennen

Elena Blume

Deine Gedanken wird man erkennen
wenn auch nicht deine Gestalt
was inne wohnt
lässt sich nicht verbiegen
du bist du
und deine Freunde wissen warum



Freitag, 2. Januar 2015

Muße

Man sollte sich mal eine Pause gönnen.
Muße oder Musse, ich hab es hier so wie Sokrates es schrieb...grins

Tippfehler, sorry!
ich muss nichts tun, wenn ich mit Muße ein Buch lese und dabei ein Maracuja Mousse genüßlich schlemme.
Das ist eine Mußestunde!
Marie lächelt!




Fotos von mir findet man
hier,
 http://www.fotocommunity.de/fotografin/klaerchen/1501018

falls jemand nicht lesen sondern nur schauen will.
Link anklicken, und man kann stöbern, auch auf meinen Webseiten gibt es immer etwas Neues.




Donnerstag, 1. Januar 2015

Prost Neujahr


Jetzt nach dem Jahreswechsel bin ich nicht so oft hier da ich momentan wenig Zeit habe.
Wer möchte kann sich meine Fotos ansehen oder in meinen Webseiten stöbern, da gibt es auch immer wieder Neues .
Eine Pause muss mal sein, ich hoffe meine Leser und Besucher sind  gut ins Jahr 2015 hinein gesegelt.
Wir lesen uns!