Samstag, 22. Juli 2017

Zitat am Samstag

Zip am Samstag

dazu fällt mir folgendes Sprichwort ein für Nova mit ihrer schönen Aktion
und einem Hinweis zu meiner Geschichte auf der Binablurei
"Ab in die Provence"
http:// Binablurei.blogspot.de

 Nun mache ich gleich weiter mit dem Tor zur Woche am Sonntag.
Viele Türen und Tore findet man bei Nova und vielen anderen netten Menschen in ihrem Blog


 das ist ein Mausoleum am Etelser Schloss, heutzutage finden dort kleine Kunstausstellungen statt von hiesigen Künstlern und auswärtigen Künstlern umzu
hier erfährt man mehr auch über das Schloss
 ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und bei regen ...lesen :)))

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Etelsen





Freitag, 21. Juli 2017

Heimatgedanken 2

Heimatgedanken schwarz- weiß  1985 schrieb ich diesen Text
meine Mutter und mein Bruder leben nicht mehr





Heimat Ostfriesland     

In die Fremde bin ich gezogen mit Mann und Kind,
der Heimat bin ich gut gewogen,
dort meine Erinnerung an Kinderjahre sind.
Mutter , du bist dort geblieben wo ich geboren bin,
wenn ich dich besuche kommt mir vieles in den Sinn.

Da wo wir als Kinder gespielt in Moor und Heide,
auf des Bauern Weide ist heute Industrie.
Im Winter konnten wir Schlittschuhlaufen in den Gräben,
die Wiesen waren überschwemmt,
wie konnten wir dort toben,
manchmal naß bis auf das Hemd.


In der Dämmerung kamen wir erst heim,
du schenktest uns Milch mit Honig ein.
In der Küche am Ofen dann wärmten wir unsere Füße
und zogen selbst gestrickte Socken an.
Ein gemaltes Bild von Katja Kortin verst.
Im Sommer spielten wir  Verstecken,
bauten uns Höhlen aus Torf und Heu,
auf des Jägers Hochsitz machten wir Rehe und Hasen scheu.
Auf der Suche nach dem Moorgeist
erfaßte uns die Furcht,
tapfer schlichen wir durch Birkenfelder und Gestrüpp
und kamen spät nach Hause zurück.


In einem Haus einsam im Moor
da lebte Tante Antje Schäfer mit Hühnern und Katzen,
manchmal kam sie uns wunderlich vor.
Auf unseren Streifzügen gingen wir sie besuchen,
zu unserer Freude gab es Bonbons und Kuchen,
Die Zeit liegt weit zurück, mein schönes Kinderglück.
Rehe und Hasen gibt es dort keine mehr,
das Moor verödet trist und leer.
Was ist aus den Wiesen der Bauern geworden ?
Eine Straße durchzieht das Land ,
mir ist alles unbekannt !
 

Tante Antje lebt schon lange nicht mehr,
ihr Haus ist verfallen.
Dort ist Industrie und große Hallen versperren die Sicht,
auch Kinder verstecken sich nicht.
Mein Elternhaus steht noch
und ein Apfelbaum erinnert an früher,
an Kindheit, Heimat und Traum !

                         K. Seesko   1985  zum Nachdenken

Donnerstag, 13. Juli 2017

Freude und Leid

Geade zur Zeit erlebe ich es um mich herum,
aber mein Mund bleibt nicht stumm.
Dazu fällt ein Gedicht mir ein das ich so schon mal geschrieben
und es ist haften geblieben was meinem Kopf entsprang.
Sagt es mir doch, alles wiederholt sich  im Leben,
es wird Situationen geben die in das Lebensbuch streben
und da bleibt es stehen bis zum Ende aller Tage.



Freude und Leid oft dicht beieinander liegen
ich frage mich
wer wird siegen
und weiß doch
die Freude sollte überwiegen.
Leider ist es nicht immer so,
ich werde des Lebens nicht mehr froh,
so wird manch einer denken.
Wenn wir ihm Freude schencken
mit ein bißchen Zeit,
nimmt sein Herz es vielleicht an.
Schön, wenn jemand wieder lachen kann!
K.S.


Es gibt Situationen
wo man andere Menschen besser versteht
wenn es einem selber so geht.
K.S.

Wenn die Sonne untergeht
wer weiß schon, was amHimmel schwebt.
 und aus dunkler Nacht
ein neuer Tag erwacht!
Die Fotos sind auf Kreta gemacht

Am Samstag wieder ein Zitat im Bild
Klärchen

Mittwoch, 12. Juli 2017

Anna am Mittwoch

Alle 14 Tage  eine schöneAktion  "Alles nur nicht alltäglich"
jeder kann mitmachen
Nicht so einfach, aber es gibt ja so vieles was nicht alltäglich ist. Für jeden nach seinem Gefühl oder Kenntnis

Seht Ihr den Engel, er ist sicher schon mal irgendwo erschienen ,aber hier zeige ich ihn noch mal unbearbeitet.
Möget Ihr auch behütet sein, Klärchen,
 den Engel schicke ich nun zu Arti und in die Welt
Anna

Freitag, 7. Juli 2017

Zitate im Bild

Jeden Samstag gibt es Zitate  kurz ZiB bei Nova
Eine Aktion die Spass macht und herausfordert passende Zitate zum Bild zu finden, natürlich sind eigenen Zitate auch erwünscht.

Mein Zitat folgend:






In Frankreich Utah Beach

Schön wäre es wenn alle Fahnen in eine Richtung wehen


Cain France



Dienstag, 4. Juli 2017

Gedichte und Blüten

Der Regen bringt Segen sagt man, das stimmt ,
er wird gebraucht in Land und Garten.
Nun ist es aber genug,Tag und Nacht hat es bei und geschüttet.
Die Vögel singen in den Regenpausen es scheint heller zu werden.
Nun soll es da regnen, wo es die Menschen am dringensten brauchen.
Meine Blumen lassen die Köpfe hängen, nur die Rosen halten noch still. Blüten vor dem Regen.

Einsamkeit und Freiheit
liegen dicht beieinander



Seidenbaum
Mit unserer Geburt
bekamen wir auch ein Geschenk
in die Wiege gelegt
für unser ganzes Leben
wir sollten es teilen
die Liebe!
was ist Zeit
sie vergeht einfach
und ist doch immer gegenwärtig
es ist für nichts zu spät
wenn man sie nutzt
für manche Menschen
will sie nicht vergehen
für sie bleibt die Zeit nicht stehen
sie geht einfach weiter
auf der Lebensleiter.
K.S 2015

Das Hausrotschwänzchen hat das dritte Mal bei uns gebrütet nun sind sie ausgeflogen
 Farben erhellen unser Gemüt
bunt und leuchtend wie einTeppich
kann es sein
doch es ist manchmal alles andere als bunt
wenn wir den Faden verloren haben
und er fällt auf grauen Grund
ist er kaum zu erkennen
und wir müssen genauer hinschauen
nehmen wir ihn einfach wieder auf
er kann sich auch wieder leuchtend 
durch unser Leben ziehen.
K.S.


Gedankenspiele aus tiefem Grund
hinauf in luftige Höhen
strahlend in die Weite
Worte verteilend
richtungsweisend
auf Spuren vergangener Zeiten
Zukunft die wir nicht kennen
bis zum letzten Atemzug.
K.S.2008


Ein Gedicht das ich sehr mag

Poesie ist tiefes Schmerzen
es kommt das echte Lied
einzig aus dem Herzen
das ein tiefes Leid durchglüht
doch die höchsten Poesien
schweigen wie der höchste Schmerz
nur wie Geisterschatten
ziehen stumm sie
durch`s gebrochene Herz.
J.Kerner

Eine schöne Woche für Euch, Eure Klärchen

https://elma-klaerchen.blogspot.de/p/gedanken-uber-14.html

Montag, 3. Juli 2017

Glockenturm

Glockentürmchen und Türme jeden ersten Dienstag im Monat werden bei Nova gezeigt.

Mont  St. Michel in der Normandie
(c)
 leider nur aus der Ferne weil wir zu unserem Hotel mussten und keine Zeit mehr hatten

(c)
Türmchen  Schloss Chambord an der Loire im Abendlicht
(c)
Die Seebrücke in sellin hat Glockentürmchen

(c)
Hofkirche Dresden