Dienstag, 10. Dezember 2013

Guter Rat



Guter Rat ist teuer
und einen Ratschlag geben, kann ein Schlag ins Gesicht sein.
Manche wollen ja einfach nur helfen, aber es ist ein Drahtseilakt der oft als Bevormundung aufgefasst wird.
Es ist wie bei Kindern, denen man helfen will, aber sie nehmen diese Hilfe ungern und wollen, müssen ihre eigenen Erfahrungen machen.
Erwachsene sind da sehr empfindlich. Oder man redet gegen eine Wand weil der Hilfesuchend nicht versteht was man meint, weil er die Erfahrung nicht hat, aber er glaubt er hat sie.
So habe ich für mich irgendwann beschlossen nur noch zu helfen, wenn ich gefragt werde oder derjenige völlig hilflos ist. Ich neige dazu immer zu helfen, wo Not ist.
Die wahren Freunde zeigen sich eh in der Not sagt man. Wenn man keine hat
dann muss man bezahlen und in den sauren Apfel beißen.
Es gibt ja auch Freunde zweckgebunden , sie sind  vorübergehende Freunde für alle Fälle. Sie werden benutzt für bestimmte Annehmlichkeiten und dann wendet man sich dem nächsten zu, je nach dem  wofür man sie braucht, das erlebt man öfter.
Iich war auch schon eine zweckgebundene Freundin, daraus habe ich gelernt, aber falle auch hin und wieder darauf rein, heute weniger als früher.
Ein Freund (Freundin fürs Kino) für alle Annehmlichkeiten, einmal für den Seelenmüll und  Klemptnerarbeiten.
Ist es guter oder schlechter Rat, das weiß man ja nicht.
Hinterher ist man immer klüger.
 
Damit kein Irrtum entsteht ,
ich stehe mit vollem Herzen hinter meinen Freunden,
habe ja auch nur echte die ich mir ausgesucht habe,
die sich  auch manchmal Rat holen. 



Spruch des Tages
Anwälte und Ärzte, erteilen nur Rat, wenn sie gefragt werden.
Daran sollte man sich ein Beispiel nehmen.
Eine alte Lebensphilosophie



 

Kommentare:

  1. Liebes Klärchen - ich hoffe, kein zweckgebundener Freund zu sein ?
    Nein, denn so fühle ich mich auch nicht.
    Ich wünsche Dir für die festliche Zeit: Muße, Frieden, Glück und Zuversicht!
    das kommt von ganzem Herzen!
    Dein alter Freund Horst~

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Horst, deine guten Wünsche fliegen sofort zu Dir zurück.
    Wie könnte ich? Ich bin immer mit vollem Herzen bei meinen Freunden, niemals zweckgebunden. Ja so alte Freunde wie wir denken nicht so, wir kennen uns ja schon lange.
    Dir auch eine gesunde und friedliche Zeit, Muße und Glück,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. liebes Klärchen...über die zweckgebundenen Freunde denke ich lange und anhaltend nach, ja, - natürlich es gibt sie (bedingt) wenn man sich hat, dann profitiert man auch in bestimmten Dingen vom anderen (Freund gegenüber) allein schon dadurch indem man sich ggenseitig inspiriert und anregt ( durch gespräche, andere Anschauungen, Diskussionen in denen man sich austauscht und unter Umständen seinen Horizont erweiteret, aber, ich glaube- das meintest du mit diesem Artikel von dir nicht ...
    man gubt gerne und nimmt ebenso gerne wenn man sich darin übt, - aber auch das meinst du nicht damit..
    soll ich weiter raten...? ich weiß was du meinst...natürlich..aber: auch das gubts natürlich und damit muss man auch leben können, wenn nicht, sollte man es " ä n d e r n " dazu haben viele nicht rechtzeitig die Kraft udn das meinst du damit, gell?!...
    auf jeden Fall: ein gutes Thema....
    meint Angel...die mit vielen Themen eigene Erfahrungen hat...(grins)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel,
      (meint Angel...die mit vielen Themen eigene Erfahrungen hat...)
      das ist auch gut so, dass jeder über verschiedene Themen eigene Erfahrungen macht,
      manche ähneln sich, manche sind ganz anders und für andere nicht nachvollziehbar. So ist das Leben, eben auch bunt.
      Grüssle...

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.