Dienstag, 25. Februar 2014

Sommerbild

Blockliste 2014


Sommerbild 2013



Ich sah des Sommers letzte Rose stehn

sie war, als ob sie bluten könne rot

Da sprach ich schaudernd im Vorübergehn:

Soweit im Leben, ist zu nah der Tod!



Es regte sich kein Hauch am heißen Tag,

Nur leise strich ein weißer Schmetterling;

Doch ,ob auch kaum die Luft sein Flügelschlag

bewegte, sie empfand es und verging.



Friedrich Hebbel



Die letzte Rose wird auch wieder die erste sein in diesem Sommer
der Frühling verspricht viel an diesem sonnigen Morgen

Kommentare:

  1. das Gedicht von F.Hebbel - wunderschön, sooo werden wir wohl niemals schreiben, ich wünschte mir, so manchen damaligen DICHTER gekannt zu haben, was mag wohl IHM dabei durch den Kopf gegangen sein, fragt sich das je einer??????????????

    AntwortenLöschen
  2. Wir schreiben nicht so, aber anders und schön.
    Ich bin Dichterin in der Neuzeit!
    Es wird Dir mit Deiner Poesie und Prosa ähnlich gehen.
    Habe gerade den Kommentar entdeckt.
    L.G.Klärchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.