Freitag, 21. Februar 2014

Wie ein Buch


Weiter unten Buchvorstellung

Wie ein Buch

Du blätterst in deinem Leben,
wie in einem Buch.
Du wirst Seiten finden,
die du glaubtest zu kennen,
doch sind sie immer wieder neu,
es überrascht und fasziniert dich.

Du öffnest die Schublade.
So viele Dinge hast du aufbewahrt,
konntest dich nicht trennen.
Vieles hat seinen Wert behalten,
Einiges ist im Laufe der Zeit Müll geworden.
Entsorge es!
1997 
*
Das Gedicht schrieb ich  vor einigen Jahren
und denke heute darüber nach,
ob dass was damals für mich wertvoll war auch heute noch
seinen Wert behalten hat.
Nicht alles, aber vieles.
Es überrascht mich nicht mehr wieviele Seiten 
in mir stecken,aber es fasziniert mich immer noch. 
Ich kenne mich heute ziemlich gut
und glaube an mich.
An sich glauben, das halte ich für sehr wichtig,
dann schafft man manche Hürde.
Entsorgt habe ich nur den unnützen Gedankenmüll ,
unwichtiges, was mein Leben belastet.
 Mancher Ärger hat sich nicht gelohnt, und es ist auch heute noch so, ich trenne mich von Gedanken die sich ständig mit anderen Menschen beschäftigen und mir nicht gut tun.
Seine eigenen Gedanken ordnen und einordnen,
dafür kann eine Schublade doch manchmal nützlich sein.
So behält man die Übersicht und verzettelt sich nicht.
Hier stelle ich ausnahmsweise ein Buch vor
weil diese Autorin wunderbare Lyrik schreibt
Sonetten unter dem Namen Camenito










Kommentare:

  1. Du sprichst mir gerade aus dem Herzen, liebes Klärchen.
    Man isst ja auch nicht verdorbene Speisen, also sollte man/frau
    sich auch von Gedanken über nicht wohltuende Menschen trennen.
    Danke für deine Worte und alles Liebe.
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. danke für den guten Tipp den ich gerne angenommen habe, er hat mir den tag versüßt...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.