Samstag, 12. Juli 2014

Die Möwe




Die Möwe
wahre Begebenheit

Ich begegnete ihr am Strand
verletzt ich sie fand
sie hob das letzte mal den Kopf
schaute zu den Wolken hinauf
so hauchte sie ihr Leben aus.
Sie kam aus dem Meer
unter Steinen begraben am Strand
tropften meine salzigen Tränen
auf sie hinab
das Meer wurde ihr Grab.

Ein Jahr später.
ich hatte mir die Stelle gemerkt
an einem Baum der oben am Hang
 fast nur noch an seinen Wurzeln hing.
An der Stelle wo ich sie begraben hatte,
fand  ich einen Stein, der Möwe ähnlich.
Es sah wie der verletzte Kopf einer Möwe aus
ich nahm den Stein mit nach Haus
im Gedenken an diese Möwe.

Ist es ein Zufall oder Phantasie?

K.S.



Auf der Insel Poel


Kommentare:

  1. Vielleicht von beidem ein bisschen, meint die Grete... wer weiß das schon ...
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  2. Zufall oder Phantasie, wie auch immer... einfach ein schönes Geschenk der Natur ... Grüßle von sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß das schon, hast recht Grete,
      Grüssle zum Jubiläumsfraule,Marie -Claire

      Löschen
    2. liebe Sissi, es freut mich,dass Du trotz Deiner wenigen Zeit vorbei schaust,
      ich hoffe Du bist nicht davon geschwommen bei dem vielen Regen.
      liebe Grüße, Marie-claire

      Löschen
  3. welch eine Zufallsbegebenheit...unsere Phantasie? e g a l - einfach nur schön dass der Gedanke an sie zurückblieb....

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marie-Claire,
    du hast recht, dein Fund sieht wie ein Vogelkopf aus! Ich frage mich vor allem, ob es überhaupt ein Stein ist - oder eine vom Meer zurechtgeschliffene Tonscherbe eines alten Gefäßes. Du kannst das bestimmt besser feststellen, anhand des Gewichts - jedenfalls ist es eine schöne Erinnerung, ein Stück Poesie, das du letztendlich niedergeschrieben hast...
    Alles Liebe, Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude, es ist schon ein Stein, hat auch ziemlich Gewicht. Man kann auch am abgebrochenen Teil schon Jahre ablesen.Uralt,, sonst wäre mein archiologischer Findergeist auch geweckt worden.
      Wünsche Dir eine schöne Woche, klärchen

      Löschen
  5. Wow, was für ein Geschenk, ich bin immer wieder erstaunt über diese Zeichen und glaube nicht an Zufälle.Es sei denn in dem Sinne, des uns zufällt, was zu uns gehört.
    Ich hatte selbst auch schon ähnliche Erlebnisse und danke dir liebes Klärchen fürs Erzählen und Zeigen.Es geschehen viele Dinge, von denen unser Kopf keine Ahnung hat, aber im Herzen ahnt man schon, dass Liebe Wunder bewirken kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier und da, geschehen kleine Wunder, ich glaube dran.
      Schicke Dir liebe Grüße zum Wochenende, Klärchen

      Löschen
  6. Zufälle sind Dinge, die uns 'zufallen', liebes Klärchen! Es hat für mich den Anschein, dass du an dem Tag und zu der Zeit dorthin geführt wurdest, um dieses Erlebnis zu haben, dass dir zeitlebens in Erinnerung bleibt. Ich las mal irgendwo, dass nichts ohne Grund geschieht. Weshalb diese Möwe dich erwählt hat, weiß ich nicht - aber DAS sie dich erwählt hat, ist augenscheinlich! - Bewahre dir dein Staunen über Dinge, die doch eigentlich 'unmöglich' sind! LG Martina

    AntwortenLöschen
  7. Ich danke Dir Martina, ja, das werde ich sicher immer in meinem Herzen bewegen.
    Liebe Grüße , Klärchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.