Freitag, 24. Oktober 2014

Gewinner oder Verlierer

Gewinner oder Verlierer


Gewinner oder Verlierer
Wenn man über den Jahrmarkt geht, kommt man an vielen Losbuden vorbei.
Angelt sich Teddybären oder schießt auf eine Rose, kauft Lose mehr oder weniger.
„Ich habe noch nie gewonnen“, sage ich, und im Vorbeigehen kaufe ich doch ein Los. 
Insgeheim hoffe ich, es könnte ja mal sein, dass ich gewinne. Immer wieder Nieten ist doch klar… verloren!
Neben mir die Frau, bekommt einen großen Bären in die Hand gedrückt. Warum gewinne ich nicht? Das  Geld spare ich mir und gebe es für einen guten Zweck.
Ich bin eh nicht der Mensch, der sich an Glücksspielen beteiligt, aber, wer nicht wagt auch nicht gewinnt, sagt man. Wenn ich überlege bin ich aber kein Verlierer, nicht nur auf dem Jahrmarkt.
Wie oft in meinem Leben habe ich Glück gehabt, einen Beruf, eine gesunde Familie, genug zum Leben, wenige Freunde, aber echte Freunde, die mir wohl gesonnen sind.
Deshalb habe ich  trotzdem nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens gestanden, es gab auch schlechte Zeiten.
Meine Kämpfernatur und mein Optimismus haben mich weitergebracht und aufstehen lassen. In sofern war ich in meinem Leben immer mal Gewinner und habe mich nie als Verlierer gefühlt.
Glück beginnt im Kleinen, Zufriedenheit, und Freude die wir geben, kommt zurück als großes Glück. Wenn ich das erkenne, mir zu Herzen  nehme, und danach lebe, werde ich immer ein Gewinner sein.
Gerade habe ich  es gesundheitlich erlebt und bin dem Herr Gott dankbar. Es gibt eine andere Sicht auf  Wichtigkeiten im Leben. und die kleinen Dinge zählen.. aber eigentlich war das schon immer so bei mir.
© Klärchen
 Text und Bild

Kommentare:

  1. Gedanken über das Glück habe ich mir schon öfters gemacht. Im Kleinen... hmm... ja, da könnte man es suchen.
    Ich hätte gern ein bissl mehr davon, doch wenn sich die Gesundheit die Waage hält, dann will ich schon dankbar sein. An Glück zu glauben habe ich aufgegeben.

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal kommt das Glück ganz unverhofft, Sissi. Stellt sich allerdings auch die Frage was ist Glück? Für mich ist Glück schon Zufriedenheit mit meinem Leben.
    Das sind aber wohl die Wenigsten.
    Sissi , ich wünsche Dir Zufriedenheit und eine Gesundheit die mitspielt!
    Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es heisst ja immer: sei offen für das Glück dann trifft es dich auch" oder so ähnlich, die Frage was ist für den einzelnen "Glück" stellt sich vor allem wahrscheinlich jenen, die offensichtlicher weniger Glückbeglückt sind und an denen es vorbeiläuft ohne sie groß zu streifen; -
      zufrieden mit dem Leben zu sein, auch wenn das ungerecht ist, gestaltet sich oft schwierig, wer vom Glück begünstigt ist, hat es wohl leichter auch zufrieden zu sein, aber sind das nicht oft auch nur Füllworte? habwen weniger mit der Wirklichkeit zu tun? ich denke noch ein wenig länger darüber nach..
      für manche Leidende , ein tiefes Schicksal tragende ist es oft schon ein Glück noch am leben zu sein, das ist das Wichtigte denke ich, von Zufriedenheit kann man erst dann sprechen wenn sie haben was sie zum Leben (und überleben ) brauchen....
      ein gutes Thema...um darüber nachzudenken...

      Löschen
    2. Liebes Angel, man kann auch mit wenig zufrieden sein, wichtig ist doch ein Dach über dem Kopf und zu essen und zu trinken. Auf manchen Luxus könnte man verzichten, dass braucht man nicht zum Glücklichsein.
      Also definiert jeder anders SEIN Glück.
      Frage jemanden ,"was bedeutet für dich Glück"?, so bekommt man immer eine andere Antwort. Glück ist auch wenn man zufrieden sein kann.
      Heute bin ich zufrieden, auch mit dem Wetter...lach.
      Klärchen

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.