Samstag, 1. November 2014

Federleicht


 Papageienpflanze

Wenn meine Nachbarin klingelt hat sie immer etwas besonderes für mich zum Fotografieren.
Heute trug sie vorsichtig ein Glas in einem größeren Topf hineingestellt.
Rundherum hingen am Glasrand  Samenhülsen, die aussahen wie Papageien.
Ich habe so etwas in dieser Form noch nicht gesehen, vielleicht mal als Blüte, ohne zu wissen was es ist.
Jedenfalls habe ich fotografiert und wurde zu den folgenden Fotos inspiriert.
Möchte Euch damit erfreuen. Die Natur macht die schönste Kunst, so zart und filigran, leicht wie eine Feder.

Papageienpflanze - Aselepias syriaca


 Im Glas


 Ein leichter Wind


 zart

Wie ein Papagei rechts, Schnabel, Auge, Gefieder

Noch ein Link über Träume
http://www.fototraum.homepage.eu/traeumereien_85472652.html

Kommentare:

  1. Liebes Klärchen,
    da hast Du aber eine so liebe Nachbarin - und dieses zarte Gespinst ist es wahrlich wert, darüber zu staunen und es als das zu sehen, was es ist. Ein Kunstwerk :)
    Lieben Gruß von der Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mea, das sind wahre Kunstwerke der Natur und wir dürfen uns freuen.
      Liebe Grüße, Klärchen

      Löschen
  2. wunderschöne gebilde die wie aus einer anderen zeit zu kommen scheinen...
    Klärchen versteht es sie uns so schön zu präsentieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Angel, kennst Du diese Pflanze? Sie ist wirklich zauberhaft, wenn sie verblüht noch mehr.
      Grüssle, Klärchen

      Löschen
  3. Marie Claire,
    die sind ja wundervoll - so leicht wie Engel und zart wie Schneeflocken!
    Hab viel Freude daran
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. danke, Elisabeth genauso ist es wie Du es auch beschreibst. ich habe Freude, Nur leider fallen die Federchen ja ab und es lässt sich nur im Foto festhalten.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.