Sonntag, 26. Juli 2015

Musik,Musik

Poesie a la Carte
am Sonntag mit dem Thema Musik 
heute nichts anderes, Musik liegt in der Luft



Worte können wie Musik sein
wie die Wellen des Meeres
das Rauschen kann man hören
die Musik muss man verstehen.
K.S 





Musik, Musik


Du hörst die Musik von fern
ganz langsam kommt sie näher
hörst den Wind der spielt
die Natur hat ihre eigene Melodie
die Vögel sie sind munter
singen dazu ohne Unterlass
du träumst so vor dich hin
erspürst den Sinn der Noten.

K.S.
 





Musik ist positive Energie



Von mir persönlich kann ich sagen, viele Facetten gab es in meinem Leben, meine Biographie ist bunt, wie das Leben eben ist. Wie ein Fahrstuhl der rauf und runter fährt, wie ein Pendel der hin und her schwankt. Manchmal halte ich ihn an und er pendelt in der Mitte, weil ich es will.
Ich nehme mir eine Auszeit, gehe in die Natur, höre mir still auf einer Bank den Vogelgesang an. Lese ein Buch, hänge meinen Gedanken nach, träume Tagträume, die unerfüllbar sind, oder vielleicht doch?
Biete meinen Augen etwas Schönes in der Natur, Blumen, Tiere, einen Bach der plättschert, nehme Geräusche wahr die ich sonst nicht höre.  Schreibe Briefe, die ich schon lange schreiben wollte. Höre wunderbare  klassische Musik, oder eben nach Stimmung etwas zum Tanzen. Das alles gibt  Ruhe in mir, eine gewisse Zufriedenheit, Ausgeglichenheit und Ablenkung.
Im Urlaub schaue ich auf das Meer höre das Rauschen der Wellen, die Weite zum Horizont der Blick, beruhigt.
In den Bergen bin ich entzückt von der Schönheit,  der Stärke der Berge,  das Grün,  Licht und Schatten.
Es gibt mir Kraft für den Alltag in meinem Zuhause,
gibt mir positive Energie und funktioniert,  wenn ich alleine bin und ein Plätzchen zum Genießen finde nur für mich.
Natürlich bin ich nicht eben mal schnell am Meer oder in den Bergen, dann schaue ich mir Urlaubsbilder an und hole mir die Energie für Augenblicke in meinen Tag.
Wenn bei mir Gesprächsbedarf zwischenmenschlicher Art besteht suche ich mir Menschen aus, die ich meine, dass sie mich verstehen.
Halte alles Negative von mir fern und mache das, woran ich  Spaß  habe.
Positive Energie, meine ich, bekommt man, wenn man seinen Sinnen Neues bietet, Augen, Nase und Ohren.
Schönheit für das  Auge, Duft für die Nase  und  Musik für die Ohren.


Orgelmusik  höre ich gern

alle Texte und Fotos by Klärchen

Mehr über Musik findet man auch bei

Ulla,Martina, Birgitta und Jutta

so habe ich nach einem versehen nun noch die Kurve bekommen
das andere Thema, wer sucht, am nächsten Sonntag

Kommentare:

  1. was für ein Post liebes Klärchen, du bist zu beneiden und kannst dich wirklich glücklich schätzen wenn du in der heutigen Zeit alles negative ausblenden kannst was um einen herum geschieht. Das können nicht alle. Viele werden von Schicksalsschlägen gestreift, müssen nach wie vor kämpfen, sich täglich mit ihnen auseinander setzen, ob sie es gerne tun, muss man sie nicht fragen. Sie tun es. Wenn sie ein Heim, eine Bleibe suchen, nach einer neuen Arbeit hungern oder die Kinder heutzutage groß ziehen. Wenn man nach vielen Jahren, in denen sie Gleiches taten dann einen Ruhepol und Sicherheit im Leben gefunden haben sind sie im Stadium der glücklichen Zufriedenheit, das man ihnen gerne gönnt, doch ohne zu vergessen wie schwer das Leben doch sein kann.
    Urlaub, Sicherheit, genügend Geld um zu leben, ein Leben ohne Kampf und Sorgen streben wohl alle Menschen an.
    Ein nachdenkenswerter Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Gedanken zu meinem Post. Du hast recht es gibt natürlich die andere Seite, die ich ja nur für kurze Zeit ausblende. Musik lässt mich Kraft schöpfen für all das was da ist und kommt.ich vergesse ja nicht was in der Welt passiert und um mich herum.In der Ruhe liegt die Kraft und es ist wichtig zur Ruhe zu kommen um alles was geschieht zu meistern. Natürlich liegt es in der Veranlagung der Menschen das bestmögliche für sich herauszuholen.Ich habe so vieles hinter mir und darf mich jetzt auch mal auf meinen "Loorbeeren" ausruhen.
      Es ist mir nichts zugeflogen, alles erarbeitet mit auch Verzicht für andere.Die Musik in der Natur ist wunderbar und die hast Du ja auch um Dich herum. Ich bin angekommen, mehr brauche ich nicht.

      Dir noch einen schönen Sonntag, Klärchen

      Löschen
  2. Deine Ausführungen zum Thema Musik finde ich sehr ansprechend.
    In ähnlicher Weise ist auch mein Beitrag, die Grundgedanken sind sich sehr ähnlich :-)
    Schön, deine Worte gelesen zu haben und ich verabschiede mich für heute mit
    ♥lichen Grüßen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta, zwei Seelen, ähnliche Gedanken, heute morgen ganz früh musste ich umdiponieren, hatte schon das nächste Thema fertig. Gut dass ich über vieles schon geschrieben habe und mein Archiv sortiert ist...manchmal.
      Wir sind einen Generation, ein Jahrgang, mehr sage ich nicht.
      Dir eien schönen Sonntag, bis denne, klärchen

      Löschen
  3. Liebe Klärchen, deine Worte zur Musik bewegen mich und setzen mich in Bewegung wieder einmal selbst Musik zu machen und einzutauchen in die Klänge der Welt - danke für dein musikalisches Sinnenspiel und einen schönen Sonntag, Ulla

    AntwortenLöschen
  4. ....hallo Klärchen,
    jedes deiner Worte kann ich nachempfinde,
    Orgelmusik liebe ich auch sehr,
    vor allem Bach...,

    von Herzen dir einen schönen und melodischen Sonntag,

    Birgitta

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Klärchen, immer wenn ich hier bin und dir und deinen Gedanken folge, fühle ich mich wohl. Es ist schön, hier zu sein! Danke für all deine Gedanken, Worte und Ausführungen! Bereichert gehe ich zurück, um bald wieder zu kommen!!!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, Du hast mein Herz erobert, ich freue mich, dass Du dich wohlfühlst, das wünsche ich mir auch von allen, die mich besuchen.
      Liebe Grüße, klärchen

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.