Dienstag, 18. August 2015

Freiheit die ich meine





Die Freiheit in mir

Ein Duft von Blüten
kam mir entgegen, schöne Träume
Rosen, Mohn, Jasmin, Lilien
und das Grün der Bäume

Wie im Paradies kam ich mir vor
Vogelgesang an meinem Ohr
tief atmete ich ein
befreit spürte ich mein Sein.

Wie ein Adler frei schwebte ich
und fand den Sinn.

Heute kenne ich den Weg
weiß wohin -
wer und was ich bin.
Im Paradies ist mein Zuhause.

© Klärchen



Freiheit ist ein hohes Gut
Einigkeit und Recht und Freiheit, bei uns
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit haben sich die Franzosen auf die Fahne geschrieben.
Liberte, egalite, fraternite

 Die künstlerische Freiheit wird oft vergessen.
Dabei ist die künstlerische Freiheit sehr wichtig.
Man vergisst , was es eigentlich bedeutet, dass man in der Kunst viel Freiheit genießt.
Alles ist fast möglich und das schon über Jahrhunderte.
Kunst und Politik
Im zweiten Weltkrieg wurden Künstler verbannt und Kunstgegenstände konfisziert, gar vernichtet, Bücher verbrannt in der Öffentlichkeit.
Das sollte man nicht vergessen, und darf nie wieder passieren.


Kreidezeichnung K.S.

Bild Klärchen


© Klärchen
Nachsatz
„Die künstlerische Freiheit kann eingeschränkt werden, wenn sie anderen Grundrechten und geltenden Gesetzen entgegensteht. Dabei ist dann immer im Einzelfall zu prüfen, welches das höhere Recht ist. Beispiel: Gefährdung der Gesundheit, Einschränkung anderer Freiheiten, Gefährdung der öffentlichen Sicherheit ...

Nicht nur Grundrechte können kollidieren, auch das Urheberrecht setzt der künstlerischen Freiheit in gewisser Weise Grenzen. So kann man den Erlaubnisvorbehalt des Urhebers für eine Bearbeitung auch als Grenze der künstlerischen Freiheit sehen, ebenso die Rechte des Urhebers bei Entstellung seines Werkes, was auch ohne Bearbeitung der Fall sein kann.
Entnommen e-recht 24
Auch Fotos egal wo man sie gefunden hat, ohne Erlaubnis geht nichts. K.S,


Collage Klärchen


Kommentare:

  1. Ich bin frei . Alles andere wär auch nichts für mich . Für einen kreativkopf auch sehr wichtig . Brauche keine Einschränkung . Mag aber wenn ich Eckpfeile im Leben habe . Die mir den Weg weisen ohne mich ein zu schränken

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Gedicht, liebes Klärchen!
    Ich hoffe auch, dass nie wieder Zeiten kommen, in denen Kunst z.B. als "entartet" abgestempelt wird...
    Alles Liebe,
    Traude

    AntwortenLöschen
  3. Die Freiheit ist ein hohes Gut, ich kann mich deinen Gedanken liebes Klärchen nur anschließen.
    Dein Gedicht , die Freiheit in mir, bringt es auf den Punkt.
    Alles Liebe wünscht dir
    Helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.