Donnerstag, 10. September 2015

Einsamkeit


Einsamkeit gibt es in vielen Formen.
Die ungewollte Einsamkeit, oder die gesuchte Einsamkeit.
Manche Menschen wollen sich bewußt zurückziehen um ein Stück Freiheit zu genießen, fern von den Zwängen die uns immer irgendwo umgeben.  Fernab vom Großstadtgetriebe, aus Liebe zur Natur
Wenn es keine Flucht ist vor Verantwortung, die jeder in unserer Gesellschaft übernehmen sollte, ist das etwas wunderbares was man noch erleben kann oder darf.
 Viele können sich ein Wohnen in der Stadt nicht mehr leisten und flüchten aufs Land, wo die Miete und Bauland noch erträglich ist, besonders für Familien mit Kindern.
 Es ist ein anderes Flüchten ,als das was uns zur Zeit beschäftigt.
Ich habe das Glück, alles in meiner Nähe zu haben. Stadt und Land, Wald und Felder, Fluss und Meer, alles ist nicht weit. Auch noch Bauernhöfe -  wer weiß wie lange noch.

Herzlich Willkommen wer immer du auch bist

Hat sicher auch etwas mit Einsamkeit zu tun und Integration.
Flüchtlinge aus Not und Krieg finden auf dem Lande  auch noch eher ein Zuhause und werden bei uns  freundlich aufgenommen, soweit es geht und die Gemeinden es möglich machen.
Die Flüchtlinge aktuell werden hier nicht allein gelassen und werden umsorgt.
Sie sind sicher auch einsam ohne ihre familien, ohne ihre kinder, ohne ihre Partner, ohne ihre Freunde.
Das ist ein wichtiges  Thema, aber hier möchte ich noch nicht darauf eingehen.
Möchte  ein Gedicht einstellen was ich in diesem Jahr schrieb.


Unsere Erde, unsere Welt, unsere Kontinente
Pures Glück!
Man muss die Natur mögen
um in ihr zu erblühen
man muss die Einsamkeit
in der Natur mögen
um einsam sein zu können
für Stunden, für Tage, für Monate,
aber nicht für immer.
Es gibt Augenblicke
da fliegt die Seele frei dahin,
ohne fühlen, ohne Sinn,
einfach schwebend
 bis zum Horizont
und zurück.
Pures Glück!

Wie auch immer, was auch immer, hoffentlich wird alles gut!






Kommentare:

  1. Ich mag es wenn ich Zeit für mich habe , einsam bin ich allerdings nicht . Wo bei ich mir genau vorstellen kann , das man sich in mitten vieler Menschen wirklich einsam fühlen kann . Einsamkeit an sich finde ich auch nicht schlimm , Manches mal sucht man sie ja selber , Warum auch immer :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Klärchen...die Bilder sind wirklich herbstlich schön die du zu deinem Text mit eingestellt hast....
    gefallen mir sehr....
    Einsamkeit - irgendwie immer ein Thema in wie vielen Varianten es sie auch gibt, ob ungewollt - gewollt - erwünscht oder unerwünscht, man kann sie sogar "an der Seite eines Partners" entdecken, hat also auch irgendwie nichts mit alleinsein zu tun, einsam kann man mittendrin in der größten Menschenmenge sein oder sich zumindest so fühlen.
    Die Mitmenschen die uns jetzt so in Hülle und Fülle aufsuchen sind sicher ohne ihre Heimat mehr als einsam, traurig und unglücklich etwas verlassen zu müssen was ihnen lieb und teuer war.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.