Montag, 14. September 2015

Sommernachlese

So war der Sommer

eine kleine Nachlese mit  Collagen

Traurigkeit kann sich wandeln
in Dankbarkeit
durch die Sonne
die in unsere Herzen scheint
alles wird hell und klar
durch die Liebe der Gedanken.
K.S.


Regenbogen 
versunken imMeer
Insel der Träume
im Nebel gehüllt
ich habe geliebt
gelebt und gefühlt
zurück bleiben
schöne Gedanken
und ein Bild.


Gelassenheit und Liebe

Nur aus der Kraft der Liebe
leben wir gut
aus der Lebenswüste von Stress
und Fassade
in die blühende Landschaft
von Gelassenheit und Liebe.
K.S.





Eine Freundschaft
muss wachsen
braucht Zeit
muss gepflegt werden wie eine Blume
wenn sie aufbricht,
 erblüht
ist sie lebendig
erfreut alle Sinne
erweckt Dankbarkeit!




Der Herbst des Lebens
bedeutet noch nicht
das Ende der Blütezeit.



Manches Alte ist in uns tief verborgen,
es bleibt für immer ein Rätsel in diesem Leben.





Freunde sind nicht die
die wir nur kurz kennen
auch wenn wir sie beim Namen nennen


So war der Sommer im Norden

Copyright auf Text und Bilder, Klärchen

Kommentare:

  1. Klärchen, ich bin ganz einfach begeistert.
    Collagen und Texte harmonisieren.
    Ja - so war der Sommer - jetzt schon wieder
    Vergangenheit.
    Eine gute Nacht wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, ich hoffe es geht Dir wieder gut und danke für Deinen Besuch,
      Klärchen

      Löschen
  2. Was für ein toller Post , gefällt mir total gut :)) Mit so viel Mühe und Liebe geschrieben . Bin ganz begeistert :)) Einfach schön
    Wünsche Dir noch eine schöne Woche
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Heidi, schön dass Du hier warst über Feedback freue ich mich sehr, Klärchen

      Löschen
  3. Grandiose Bilder und Gedanken servierst du uns heute wieder. Einen Spruch nehme ich ganz sicher mit in meinen Alltag. Diesen: 'Der Herbst des Lebens bedeutet noch nicht das Ende der Blütezeit'. Genial! LG und einen glücklichen Tag für dich! Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Herbst des Lebens, Martina, hat sich verändert, ist ganz anders als der unserer Eltern und Großeltern, viel länger.
      Danke für Deinen lieben Kommentar
      Dir auch eine schöne Woche , Klärchen

      Löschen
  4. Hallo Klärchen,
    hab Dich gerade entdeckt , ich finde es hier ganz wunderbar ! Deine Bilder und Texte sprechen die Seele an !
    Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  5. So viele schöne und bereichende Gedanken, dazu die passenden Collagen,
    ich bewundere dich ob der vielen poetischen Ergüsse , die ich wieder gerne gelesen habe. Besonders gut gefällt mir
    "Der Herbst des Lebens bedeutet noch nicht das Ende der Blütezeit.!
    Ich beziehe es etwas auf mein Lebensalter ;-)

    Eine Bitte noch, kannst du bitte nochmal versuchen einen Kommentar zu schreiben in " Elli dichtet " ?
    Ich habe nochmal alles neu eingestellt und hoffe, dass es nun für Jeden Leser zugänglich ist.
    ♥lichen Dank im voraus und
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für Deine lieben Worte, ich glaube im herbst des lebens sind wir nicht weit auseinander...lach. Es kann ein wunderbarer herbst werden..
      Nun wandere ich noch mal zu Dir, liebe Grüsse, klärchen

      Löschen
  6. toller Post, echt, einen guten Tag wünsche ich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen guten Abend zurück und ein Dankeschön für die lobenden Worte,
      Klärchen

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.