Dienstag, 13. Oktober 2015

Dankbarkeit

Am 13.10. War es schon ein Thema bei mir, einige haben es schon kommentiert
werde es mit Poesie ala Carte verlinken

 19.10.2015 ein Thema bei Poesie a la Carte  Wortklug
Für wenig kann man dankbar sein.





Dankbarkeit
Dankbar bin ich für eine gesunde,
harmonische Familie
Dankbar bin ich für meine Talente
die in mir stecken
Dankbar bin ich dass es mir gut geht
Dankbar bin ich für jede Kleinigkeit
Dankbar, wenn jemand sich freut
Dankbar für Freunde die mich kennen
Dankbar für Menschen,
die mich beim Namen nennen
Menschen erkennen
oft nicht wie gut es ihnen geht
Zum Danken ist es nie zu spät
Einmal in sich gehen
nur das Gute sehen
Dankbar für die Zeit auf Erden
Danken ohne  Grenzen
Danken ohne Schranken!
 © Klärchen

Dankbar bin ich jeden Morgen beim Erwachen! 

Kommentare:

  1. Hallo Klärchen,
    wunderschön deine Zeilen über die "Dankbarkeit"
    man sollte diese viele bewusster in jeden Tag, der einem geschenkt
    wird, einfließen lassen, "denn Dankbarkeit ist der Seele Anfang",
    das sind die Worte der Schriftstellerin Marion Gitzel, besser könnte
    ich es nicht ausdrücken.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankbarkeit bewegt das Herz, nimmt so manchen Schmerz!
      Danke liebe Sadie, Dir eien schönen Abend, klärchen

      Löschen
  2. Ich glaube man braucht immer mal von Zeit zu Zeit Erinnerungen das nicht alles selbstverständlich ist . Ansonsten vergisst man einfach zu schnell :)
    Wünsche Dir eine schöne Woche
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind die kleinen Dinge im Leben, für die man dankbar sein kann, ohne sie funktioniert das Große nicht.
      Danke, Dir, klärchen

      Löschen
  3. Ist es nicht ein Geschenk, Dankbarkeit empfinden zu können? Schöne Worte über die Dankbarkeit hast zu gefunden! Ich muss mir darüber noch Gedanken machen! LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina, ich glaube es gibt noch viel mehr für dass man dankbar sein kann. Manchmal freue ich mich wie ein Kind über Kleinigkeiten und bin dankbar dass es sie gibt,... ja!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marie, das sind schöne Worte und ich nehme mir auch gerne Zeit um dankbar zu sein.
    Da finden sich so viele Gründe dafür. Und sich an alles dies zu erinnern macht mich glücklich.
    Ich freue mich auch immer über Kleinigkeiten, das ist so schön und ich kann es kaum fassen, dass es wirklich passiert ist, diese Kleinigkeit.
    Liebe Grüße, Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind so die kleinen Wunder über die man sich freut und dankbar ist, ganz im Alltäglichen.
      Danke und liebe Grüße, klärchen

      Löschen
  6. wer das Gefühl der Dankbarkeit nicht kennt, alles als selbstverständlich ansieht was uns im Leben geschieht dem fehlt etwas, die Demut.
    du hast schöne Worte dafür gefunden und kennst das Gefühl, lebst es, wirst damit immer dankbar sein es erkennen zu können, nichts ist selbstverständlich, es wird uns alles geschenkt ohne dass wir etwas dafür tun müssen.
    guter Beitrag zu einem Thema das nicht selbstverständlich ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sage ich Dir doch auch danke, liebes Angel. freue mich, dass du es gefunden hast, nichts ist selbstverständlich.
      Klärchen

      Löschen
  7. Als ich diesen Text las, fiel mir sofort mein Konfirmationslied ein ... ja, ich gebe es mal hier zum Besten. Vor nunmehr 45 Jahren was das und es hat besonders heute für mich einen Klang, der in die Tiefe geht.
    Danke für dieses Erinnern ... sissi

    1.) Danke für diesen guten Morgen,
    danke für jeden neuen Tag.
    Danke, dass ich all meine Sorgen auf dich werfen mag.

    2.) Danke für alle guten Freunde,
    danke, oh Herr, für jedermann.
    Danke, wenn auch dem größten Feinde ich verzeihen kann.

    3.) Danke für meine Arbeitsstelle,
    danke für jedes kleine Glück.
    Danke für alles Frohe, Helle und für die Musik.

    4.) Danke für manche Traurigkeiten,
    danke für jedes gute Wort.
    Danke, dass deine Hand mich leiten will an jedem Ort.

    5.) Danke, dass ich dein Wort verstehe,
    danke, dass deinen Geist du gibst.
    Danke, dass in der Fern und Nähe du die Menschen liebst.

    6.) Danke, dein Heil kennt keine Schranken,
    danke, ich halt mich fest daran.
    Danke, ach Herr, ich will dir danken, dass ich danken kann.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sissi, das finde ich schön, Du hast den ganzen Text noch drauf.
    So alt ist es schon. Meine Enkel haben es im Kindergarten gelernt und im Konfirmandenuntericht. der Text ist wunderschön und mir bleibt die Melodie immer im Ohr auch als Kanon.
    Danke Dir sehr, auch fürs Erinnern, Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. Nein, liebe Klärchen, ich musste ein wenig nachhelfen. Der Pfarrer hatte dieses Lied für uns ausgesucht, es war wenig bekannt und damals sehr modern ... seit einigen Jahren steht es im Gesangbuch, was ich sehr schön finde.

    AntwortenLöschen
  10. leider kannte ich es nicht, hab wohl in der Schule oder im Kommunikationsunterricht nicht gut aufgepasst, finde es sehr sehr schön, Dankbarkeit ist ein Gefühl das immer seltener bei den menschen unserer zeit wird ( zumindest scheint es mir so) umso schöner dass nicht nur das Wort sondern das Gefühl hier seinen Platz erhält.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.