Samstag, 10. Oktober 2015

Märchen a la carte

Ein Märchen wird wahr bei Poesie a la Carte

alle Autoren die mitschreiben findet man bei Wortklug


 ich freue mich auf alle Mitschreiber

anklicken vergrößert
Es gibt ein Märchenschloss Chambord

Gibt es den Märchenprinzen?

  Märchen sind Märchen

Alle Träume kann man nicht erfüllen

 und nicht alle Märchen werden war.

Märchen aus Tausend und einer Nacht,

Sehnsucht nach Erfüllung

von romantischem Zauber umweht.

Ein Wundermärchen geschieht,

ein Zauberspruch und Magie

nur  Mythus und Fantasy.

Hexen und Feen im Zauberland,

Sagen und Legenden,

Hoffnung auf erfülltes Glück und Erfolg

Lügenmärchen  werden erzählt,

und Hoffnung geweckt.

Am Ende ein Schwank

in Sciencefiction versteckt.

© K.S


Traumfänger tanzen

Gibt es noch Märchen die sich erfüllen?

Fußball wird zum Sommermärchen.

Wintermärchen wenn der Schnee auf den Bäumen liegt.

Jeder hat vielleicht sein individuelles, persönliches Märchen,

 das wahr wird oder geworden ist.


Ein Wintermärchen
Ein Rosenmärchen im Morgentau

Erzähl mir noch eine Geschichte, baten mich meine Kinder und Enkelkinder

Ich erzählte ihnen das Märchen von der Moorhexe,

die in meiner Kindheit aus meiner Fantasie entsprang.

Wir wohnten ziemlich abseits von der Straße im Moor ,Bauernfelder und Birken, so entstand ein Mythos

über das Moor.

Meine Eltern lasen uns keine Märchen vor, wir mussten selber lesen.



So fiel mir zufällig hier und da ein Märchen in die Hände bei Freundinnen, Rotkäppchen,

 Schneewittchen und Hänsel und Gretel, aber auch andere Fabeln und Sagen.

Ich glaubte daran und es dauerte bis ich wusste ,es ist doch nur ein Märchen.

Meinen Kindern habe ich alles vorgelesen und es gab dicke Märchenbücher.

So konnte ich ihnen auch manche Ängste nehmen.


Ein märchenhafter Sonnenuntergang

Heute finde ich Märchenschlösser schön, weil sie geschichtsträchtig sind,

Landschaften märchenhaft in den Jahreszeiten, weil sie sich verändern.

allen lieben Mitschreibern und Lesern einen schönen , märchenhaften Sonntag

Klärchen

alle Rechte an Text und Bild




Kommentare:

  1. Dein Post gefällt mir sehr liebes Klärchen.
    Interessant, wie die Erinnerung an Märchen aus der Kindheit in uns hängen geblieben sind.
    Jeder Schreiberling hat da so seine eigenen Vorstellungen darüber.
    Übrigens, ich finde die heutige form deines "märchenhaften " Posts sehr ansprechend und gut gelungen.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschöner post rund um Märchen hast du hier verfasst und ich muss gestehen, auch ich bin ein Fan dieser herrlich alten und romantischen Schlösser, bei denen man sich sofort in eine andere Zeit versetzt fühlt und meint, gleich müsse eine Märchengestalt auftauchen.
    Meine Mama hat mir als Kind Märchen vorgelesen, ich später meiner Tochter und auch meinen Enkelkindern. :-)

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Märchen, sie nehmen uns gefangen, besonders als Kind. Irgendwann erhoffen wir uns den Märchenprinzen und wenn er dann auf sich warten lässt oder sich gar als Frosch entpuppt ... :-) Schöne Gedanken zum Märchen hast du gefunden und herrliche, nein, märchenhafte Bilder dazu eingestellt. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir! Martina

    AntwortenLöschen
  4. Die Schlösser der Loire haben es mir alle angetan - eins märchenhafter als das andere - ich habe jetzt auch 2 Bilder eingestellt vom Dornröschenschloss - eins von außen und eins von innen - eine der vielen Szenen aus Dornröschen mit Puppen nachgestellt im Turm.
    Märchen suchen sich zu erfüllen. Du hast schöne Worte dafür gefunden. Danke und märchenhafte Grüße, Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Klärchen,
    ja, ein schönes Thema - ich habe bei Martina bereits geschrieben, für mich haben Märchen auch eine große Bedeutung und Erinnerungskraft. Und von deinen Fotos heute finde ich vor allem eines TRAUM-MÄRCHEN-HAFT!!! - das Wintermärchenbild, es ist sooo wunderschön!
    Liebe Rostrosengrüße und einen schönen Sonntag,
    herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/irland-reisebericht-killarney.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebes Röschen, ich glaube Du hast die Wintermärchen eher mal vor dem Auge als ich. Hier muss man lange warten.
      Danke für deinen Besuch zum Märchen, das Klärchen

      Löschen
  6. Märchen und Fabeln sind etwas Wunderschönes, man entführt die Kinder damit in ein märchenhaftes Land dass es nur in der Phantasie gibt, wovon wir als Kinder träumen....und in der Erwachsenenwelt wieder erwachen im Bewußtsein, dass es diese wundersamen Märchen weiterhin in unseren Träumen und in der Phantasie gibt.
    du hast diese deine Seite komplett umgestellt mit neuem Hintergrund und in der Anordnung bestückt, es ist dir gelungen sie noch festlicher und heimeliger zu gestalten....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Angel ,freut mich, dass es Dir gefällt. Es war nach langer Zeit auch bei mir mal notwendig. Ein bißchen aufräumen und Übersicht schaffen.
      Liebe Grüße in den Sonntagabend, Klärchen

      Löschen
  7. Sieht gut hier aus liebes Klärchen, Glückwunsch.
    Als Kind habe ich alle Märchenbücher gelesen, die ich erwischen konnte, hat mir gut gefallen in der Märchenwelt, nur bei Rotkäppchen habe ich fürchterlich geheult, weil ich so großes Mitleid mit dem - "Wolf" hatte.
    Viele Märchen sprechen eine Sprache, die hinter der vordergründigen Geschichte, Weisheiten enthalten und diese sprechen direkt zu unserer Seele.
    Liebes Klärchen ich sende dir einen Strahl aus dem Sonnenlicht, hab mich sooo sehr über deine Worte gefreut.
    Alles Liebe.
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, dass du Mitleid mit dem Wolf hattest, glaube ich sofort. Demnächst werde ich deine Wölfe besuchen. Sie sind nun bei uns in der Nähe heimisch geworden. Nicht nur im Wolfscenter in Dörverden.
      ich habe Respeckt und sehe immer die Lämmer im Frühling.
      ich danke Dir herzlich für Deinen Besuch bei dem heutigen Thema Märchen.
      alles liebe für Dich, klärchen

      Löschen
  8. Hallo liebes Klärchen,

    auch meine Mutter hat mir immer Märchen erzählt,
    das hat mich geprägt und mir damals schon viel Poesie geschenkt.
    Danke dir für die tollen Fotos und deine stimmigen Worte,

    von Poesieherz zu Poesieherz,

    Birgitta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.