Mittwoch, 11. November 2015

Unsere Augen sehen viel




Unsere Augen

Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist grün, - ein Spiel!
Die Farben der Natur und alles was in ihr kreucht und fleucht.
Die Farben des Himmels, die Sonne, der Mond und Sterne, die Planeten überhaupt.
Die Farben des Meeres, alles kommt in natürlichen Farben vor.
Menschen länderübergreifend in allen Hautfarben leben auf der Erde.
Die Farben der Liebe und das Gefühl, welches wir damit verbinden.
Farben können unsere Sinne berauschen und inspirieren.

Berauschend

Maler haben zu allen Zeiten mit Farben Stimmungen erzeugt und wiedergegeben.
Ohne unsere Augen könnten wir das alles nicht wahrnehmen.
Wer blind ist kann es nicht sehen, nicht mal wenn wir es beschreiben.
Sie haben sehr viel Phantasie die Bilder wachsen lassen
Unser Gehirn kann sehen mit Gedanken die in ihm entstehen.
In unseren Träumen sehen wir Bilder mit geschlossenen Augen.
In unserem Leben versuchen wir zu erkennen was um uns herum passiert,
 und sehen es doch mit unterschiedlichen Augen.
Jeder sieht es in einem anderen Licht.
Man ist geblendet, betriebsblind übersieht man schon mal was.

Manche Menschen wollen auch etwas nicht sehen, und schauen weg.
Die mit den Augen nicht Sehenden, nehmen mit anderen Sinnen wahr,
mehr als wir Sehenden uns vorstellen können.
Es ist nicht nur das Sehen mit den Augen, sondern die Wirklichkeit wahrnehmen
mit allen Sinnen.
Nicht wegschauen wenn jemand in Not ist, genau hinschauen,
wer Augen hat.
 © Klärchen



Seidenbaum

Kommentare:

  1. Das hast du schön gesagt.
    Also: Wer Augen hat, der schaue!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Worte . Wenn ich nicht mehr sehen könnte wäre ich unendlich traurig . Habe ich doch schon so wunderbare Dinge gesehen . Und noch viel mehr möchte ich mir anschauen ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. sehend blind sein(weil man etwas nicht shen will - könnte man dazu auch noch sagen, vielen geht es so und sie merken es nicht einmal, dazu widerum sagt man, die bewusste Whrnehmung fehlt - ob mit Absicht oder ohne ist oft nicht bewußt greifbar...
    du siehst liebes Klärchen, er nur mit dem Auge sieht, vergißt oftmals den bauch und das gefühl einzuschalten, so gehen wir ebenso oft sehenden Auges an manchem vorbei
    und wie nennt man das das?....aus zeitmangel und Unaufmerksamkeit hab ich nicht genau hingesehen?
    ein lesenswerter Post, der einen nachdenklich macht.
    und als letztes: die Egoisten sehen nur - sich selber!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.