Samstag, 16. Januar 2016

Poesie a la Carte

Wir sind wieder da und schreiben alle 14 Tage Sonntags

Poesie a la carte zum 17.01.2016

Autoren schreiben bei Worttupfer 

das Thema  Sterne

Sternenmeer

Der große Wagen

Wenn du bei klarer Nacht nach oben schaust
wirst du mich das ganze Jahr sehen
da sitze ich mit deinem Bruder. im großen Wagen
und wir schauen auf euch hinab und winken,
wir sind zusammen, wenn die Sterne blinken.
Meine Mutter sagte es vor ihrem Tod mit Humor und einem Lächeln,
und immer wenn ich den großen Wagen sehe,
glaube ich daran, es einfach nicht vergessen kann.
In der Nacht nach ihrem Tod schauten wir
und sahen den großen Wagen
 mit tausend Sternen drum herum,
und der große Bär winkte, 
Ade!

So sind wir uns nah

Liebesgedicht 

Gleichklang

Zwei Herzen im Gleichklang,
sind sich nah und doch so fern,
am Himmel funkelt für sie ein Stern.
Dort treffen sich ihre Augen
und beginnen den Tanz der Liebe.
Im Takt der Musik schwebt die Seele,
die Gefühle sind eins.
                                  
Für Elma  Dez.2000



Es gäbe soviel was man mit Sternen verbindet, Sternenkinder, Sternenbilder , Sternschnuppen und
vieles mehr, sie leuchten in der Nacht und zeigen den Weg.
Sterne lassen uns träumen.

Mein Bruder wurde 60Jahre alt, meine Mutter 91 Jahre, sie starben im gleichen Jahr2013

Kommentare:

  1. Liebe Klärchen,

    Sterne können Trost sein...

    »Wenn du nachts den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!« (Zitat aus dem Kleinen Prinzen)

    Ich suche auch immer den Großen Wagen, den kleinen sieht man nur in klaren und freien Regionen. Meist kann man mit bloßem Auge nur den Polarstern ausmachen.

    In der Mythologie sind der große und der kleine Bär Mutter und Sohn ...

    Die neuen Themen findest du in meinem Post - ich freu mich dass du fleißig dabei bist -

    herzlichst, Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Wie traurig und doch wie schön !
    Deine Zeilen berühren !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe,
    sehr berührende Worte zu diesem Thema, auch einfühlsam und wunderschön,
    die Bilder sind erstklassig.
    Lg und einen schönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr berührendes Gedicht wunderschön !
    Auch ich schaue fast täglich ,wenn es klar
    Abends zu den Sternen ,viele meiner Lieben schauen
    auch von oben zu mir hinab, irgend einmal
    werde ich auch dort sein im unendlichen Universum !

    Herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Ein Bild des Trostes, was ein schöner Gedanke, die Menschen die wir im Tod verloren haben sitzen im großen Wagen und schauen zu uns nieder. Ein wunderschöner Grund den Himmel über uns immer im Auge zu haben.
    Ich mag deine Sterenenbilder!
    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  6. Ein Bild des Trostes, was ein schöner Gedanke, die Menschen die wir im Tod verloren haben sitzen im großen Wagen und schauen zu uns nieder. Ein wunderschöner Grund den Himmel über uns immer im Auge zu haben.
    Ich mag deine Sterenenbilder!
    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  7. wunderbare Bilder voller Frieden ja das brauchen wir in dieser Zeit in der es so wenig Frieden gibt,

    AntwortenLöschen
  8. Berührende und tröstende Worte, liebes Klärchen,
    deine Sterngedichte gefallen mir sehr!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Der Gedanke, dass unsere Lieben, die sich bereits auf der anderen Seite des Lebens befinden, auf einem Stern leben, ist traurig und tröstend zugleich! Wer weiß, vielleicht schauen sie uns ja wirklich von dort oben zu. --- Wenn Mutter und Sohn im selben Jahr versterben, ist das für die Hinterbliebenen sehr hart. Ich hoffe, deine Mutter durfte vor ihm gehen und hat den schweren Verlust nicht mehr ertragen müssen. --- LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina, es war leider umgekehrt. Mein Bruder ging zuerst im Frühjahr und sie im Herbst.
      Es war eine schwere Zeit für sie und für uns.
      L.G.

      Löschen
  10. Sterne und liebe Menschen verbinden. Das hast Du so schön ausgedrückt. Danke für die schönen Worte, die nachdenklich machen. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  11. Welch ein schöner,tröstender Satz deiner lieben Mutter,ich bin sicher, sie lächelt mit deinem Bruder, wann immer du hoch zu dem großen Wagen siehst,- liebes Klärchen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.