Samstag, 23. Januar 2016

Träume von gestern

Aphorismen und Gedichte

Einfach mal so, Texte irgendwann geschrieben. Nein, ich bin nicht traurig, ja,  ich träume manchmal
von einer besseren  Welt, so wie wir alle.
Die Realität ist eine andere, die man sich nicht einfach so herbeiträumen kann.

 





Kommentare:

  1. wie recht du doch mit deinen Worten und Gedanken über die Träume hast, normalerweise teilen wir sie ja auch niemand anderem mit außer es wär ein Albtraum der uns
    plötzlich erschreckt,
    aber vielelicht sie sie ja so träumerisch schön weil es Träume wie Schäume sind die meist nicht in Erfüllung gehen
    oder weil sie am Morgen schnell vergessen und vergehn....
    halt deine Träume fest und sie gehören nur dir
    schöne Worte über Träume....

    AntwortenLöschen
  2. Unsere Träume begleiten uns in der Nacht, verarbeiten den Tag und ängstigen mitunter. Sehr interessant zu lesen, liebes Klärchen und Dank dafür!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Tag-Träume sind so schön :)) Ich mag das sehr wenn man Zeit dafür übrig hat
    Wünsche Dir einen Traumhaften Sonntag
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch so eine Träumerin,
    und jede Nacht träume ich im Schlaf !
    Natürlich träume ich auch von einer
    friedvollen Welt ,ich weiss ja ,es ist eine
    Illusion aber träumen darf man ja !

    Eine tolle Woche
    wünscht dir
    Margrit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.