Freitag, 1. April 2016

Marode Schönheiten

Da bin ich gern dabei,

bei Jutta gibt es noch mehr davon jeden ersten Samstag im Monat

und folgend


 In Fischerhude gesehen, Nebengebäude eines alten Bauernhofes


 Sehr idylisch gelegen
Jeden 1. Samstag im Monat .

Kommentare:

  1. Was für ein Kleinod !
    Ich liebe solche Häuschen und das Foto ist dir sehr gut gelungen.
    Wunderschön wie sich die Schatten des Baumes auf dem Dach spiegeln !
    Danke fürs zeigen und dass du wieder mit dabei bist, ich freue mich :-)
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Klärchen, wunderschön. Schöne Aufnahme! Diese alten Gebäude haben eine besondere Ausstrahlung. LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ein ein stimmungsvolles Gemälde zum reinträumen.

    AntwortenLöschen
  4. Ein herrliches Gebäude so ein richtig verwunschenes Häuschen!
    LG
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Am liebsten würde ich mich ganz still unter den Baum setzen und lauschen, was dieses alte Haus zu erzählen hat ....
    Die Aufnahme mit dem Schatten ist wunderbar!
    Sonnige Grüße aus dem Rheingau,
    herzlichst Antje

    AntwortenLöschen
  6. Das ist so märchenhaft schön liebes Klärchen und ich würde gerne mit meinem Schreibblock dort sitzen... Da laufen die Gedanken von ganz alleine. Liebe Grüße lasse ich zurück und ein Dankeschön für diesen Anblick; herzlichst Celine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Klärchen,
    das ist wirklich Idylle pur.
    Lg und schönen Abend.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, davor eine Bank und dann gemütlich Tee trinken....mit Vogel-Piepen im Hintergrund.....
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  9. ein wirklich schönes Haus :)) Bin bei so was immer ganz neugierig wie es innen aussieht
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt hab ich schon ein paar marode Schönheiten gesehen - aber diese ist wirklich grandios!!!
    Sehr idyllisch - wunderschön! LG Martina

    AntwortenLöschen
  11. verwunschen wie ein Hexenhäuschen, eine Schönheit dieses Haus das sicher eine alte Scheune ist, da möcht man davorsitzen und staunen; träumen und die gedanken fliessen lassen, ich weiss nicht, das möcht man gar nicht einrichten* sondern so stehen lassen so wie es ist...
    obwohl - einem Bastler würden sicher die Hände jucken sich daraus ein gemütliches Heim zu schaffen...
    so unterschiedlich sind die Eindrücke..die es hervorruft..
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  12. Ich bedanke mich bei allen für Eure liebenswürdigen Kommentare,der Ort freut sich sicher wo es steht und ich auch, da es gefällt . Es ist ein kleines Nebengbäude sicher für landwirtschaftliche Gartengeräte oder ein kleiner Stall für Tiere. So genau weiß ich es nicht!Das gab es ja bei den Bauernhäusern.
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  13. Jutta hat sich leider entschlossen das Projekt „Marode Schönheiten“ nicht fortzuführen.
    Da mir dieses Projekt jedoch gefallen hat, mache ich in einfachem Rahmen weiter und poste an jedem ersten Samstag im Monat ein entsprechendes Bild und lade alle dazu ein, ihr „Marode Schönheiten Posting“ dort in den Kommentaren zu verlinken. Schaut einfach bei https://cubusregio.com/tag/marode_schonheiten/ vorbei.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.