Donnerstag, 10. November 2016

Aphorismen und Gedichte


Ein schönes Herbstgedicht von Walter von Molo


Noch ist die Sonne warm

aber die Schwalben verschwunden

und die Stare sammeln sich

noch ist der Himmel kalt

aber das Obst fällt von den Bäumen

und nachts stehen die Sterne kalt in den Räumen


Noch gehen die Blumen im Winde hin und her

aber der Wind ist kühl

und die Bienen fliegen nicht mehr

früh sinkt die Sonne

und spät siegt ihr Licht

die Stunde des Nebels macht alles zunicht`


Walter von Molo



Kommentare:

  1. Ein geheimnisvolles Gedicht, das Gedanken anregt... das laut gelesen eine ganz eigene feine Poesie offenbart! Danke Dir dafür, lie Marie-Claire. Hab' einen angenehmen Abend.

    Herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön dieses Gedicht und die Bilder dazu verleiht es noch mehr dem Reiz dieser Zeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebes Klärchen,
    danke für dieses wunderbare Gedicht und die so stimmigen Bilder dazu!
    Hab einen feinen Tag und ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, ein schönes Gedicht, das konnte ich noch gar nicht. Passt aber hervorragend zu dem Herbst.
    Dein letztes Bild finde ich sehr stimmungsvoll! Und zu Deiner Frage, ja Finnland ist jetzt schon kalt und versinkt im Schnee (bis auf die Küste in Turku, bei meinem Onkel liegt noch gar nichts), bei meiner Oma schon und eine Blogfreundin in Helsinki hat auch gesagt das es sehr schneereich ist!
    Eine Stunde wohne ich nur weg, welche Überraschung, da habe ich noch gar nicht drauf geachtet!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Klärchen, das passt zum Herbst in Deutschland, schön das Gedicht und Deine Bildet. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich wunderschöne und sehr passende Zeilen zum Herb st, liebes Klärchen. Leider ist im Moment jedoch hier die Sonne (falls überhaupt vorhanden) kaum wärmend...
    Alles Liebe von der Traude, die gerade eben von einer Reise in wärmere Gefilde zurückgekehrt ist...

    AntwortenLöschen
  7. ein wunderschönes Herbstgedicht das ich noch nicht kannte, dazu die Bilder..
    perfekt..
    und schön..
    Angelface

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.