Montag, 1. Mai 2017

Glockenturm

Ein Glockenturm und eine 1000 jährige Linde 200 Jahre ca. älter als die Kirche


jeden ersten Dienstag im Monat
mehr Türme gibt es bei Nova
 



Die Dorfkirche in Reinberg ist eine dreischiffige, zweijochige Backsteinhalle mit einjochigem, eingezogenen Feldsteinchor. Sie hat einen quadratischen Backsteinwestturm in Mittelschiffsbreite. Das Langhaus stammt aus der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts, der Turm wurde im 14./15. Jahrhundert der Westwand vorgelegt, die Sakristei an der Chorwand im 15. Jahrhundert angebaut. Während der Restaurierungsarbeiten von 1973 bis 1989 wurde eine mittelalterliche Ausmalung entdeckt und freigelegt. Sie zeigt u.a. die seltene Darstellung des sogenannten Gnadenstuhl, Christus in der Doppelgestalt als Weltenrichter, dem Schwert und Lilie als Symbole für Strafe und Gnade aus dem Mund wachsen, und in dessen Schoß als Schmerzensmann (ähnliche Darstellungen finden sich auch in den Dorfkirchen von Görmin und Lüdershagen).
Zur Ausstattung gehört ein barocker Altaraufsatz aus der Werkstatt des Stralsunder Meisters Elias Kessler.
Die Kirche wird von einem Friedhof umgeben. Ein mittelalterliche Sühnestein steht dort. An der Nordostecke befindet sich ein korbbogiges Backsteinportal in die Feldsteintrockenmauer integriert. Davor steht der Rest des Kriegerdenkmals für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.







Auf dem Friedhof ebenfalls an der Nordostecke steht die alte Linde. Ihr Alter wird auf 1.000 Jahre geschätzt, so dass sie bereits ca. 200 Jahre vor dem Kirchbau gepflanzt wurde. Seit 1782 werden auf einen Greifswalder Senatsbeschluss hin die Grabstellen der Prediger unter diese Linde verlegt.
Es gibt noch den Neuen Friedhof, etwas von der Kirche entfernt, in der Lindenallee 18.
Quellen:
Von Der Recknitz Bis Zum Strelasund - Offene Kirchen I, Broschüre, Jana Olschewski, Thomas Helms, Thomas Helms Verlag Schwerin, 2006

Text kopiert von der Internetseite Kirchdorf  (Dorfkirchen inMecklenburg)



die Fotos sind mein Eigentum

Ich hoffe Ihr seid gut in den ersten Mai gekommen , weiter eine gute Woche für Euch,
 und nun geht es zu Nova
1.DIEnstag im Monat: Glockenturm


Neues auf der  http://binablurei.blogspot.de

Kommentare:

  1. das ist eine wunderschöne Kirche. Danke für´s zeigen . Vielen dank
    und einen schönen 1. Mai für Dich
    von heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Klärchen,
    guten Morgen und danke für die so schönen Bilder! Eine wirklich hübsche alte Kirche mit einem schönen Glockenturm! Die alte Linde ist ein Prachtexemplar, ihc liebe Bäume sehr, und wenn sie so alt werden dürfen, finde ich das wundervoll!
    Ich hoffe, Du bist gut in den Mai gekommen :O)
    Hab eine wunderschöne erste Maiwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. So beeindruckend der Turm und die Kirche mit all den schönen Malereien auch ist - die Linde läuft allem den Rang ab! - Ihr Alter und auch ihr Stamm sind sehr beeindruckend. - Ganz in meiner Nähe gibt es eine ebenso alte Linde. Ich muss mal schauen, ob ich ein Foto von ihr finde. Ihr Stamm wird inzwischen durch ein Metallgestänge gestützt. Man denkt, dass in der Nähe dieser Linde früher Gerichte abgehalten wurden. Wer weiß, was sie schon alles erlebt hat - ebenso wie das traumhafte Exemplar, das du uns heute zeigst! - Ich bin gut und sehr ruhig in den Mai gekommen, der heute seine Schleusen weit öffnet! LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin nochmal da. Ich hab nach 'unserer' Linde geforscht. Ein Foto kann ich nicht präsentieren und ich muss auch zurück rudern. Sie ist nämlich erst 600 Jahre alt (na, auf die paar Jährchen kommt es ja nun auch nicht an - lach).
      Diese kurze Erwähnung fand ich bei der Burg Limberg: Sehenswert ist auch die Gogerichtslinde. Diese 600 Jahre alte Linde steht an der Burg und diente vormals sehr wahrscheinlich als Gerichtsort. - Na, wenigstens das entspricht der Wahrheit :-)!



      Löschen
  4. Hallo Klärchen,
    eine wunderschöne Kirche, aber diese
    1000 Jahre alte Linde finde ich einfach großartig.
    Ich wünsche dir eine angenehme Restwoche, hoffentlich
    bei Sonnenschein.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Glockenturm und Lindenbaum - beides gigantisch und schön!!!
    Eine gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Klärchen,
    schön, dass du uns diese faszinierende Kirche vorstellst.
    Aber auch die 1000 Jahre alte Linde ist bewundernswert.
    Was könnte sie alles erzählen. Freud und Leid hat sie erlebt.
    Hoffentlich bleibt sie noch lange erhalten.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. liebes Klärchen, tolle Bilder, du im Baum gefällst mir gut, so schön - mitten im Grün...
    deine Kirchenbilder sind hammermässig geworden, ich wusste nicht dass man auch innen fotographieren darf, sogar die Inschriften sind deutlich lesbar.
    ich hoffe, die alte Linde - ein wunderschönes Exemplar - darf und kann noch lange hier stehen..
    lieben Gruß angelface...

    AntwortenLöschen
  8. Interessante Kirche mit den verschiedenen Materialen die verbaut wurden, so wie auch der Glockenturm aus Holz. Absolut klasse finde ich das der Altar restauriert wurde, ein wahres Schmuckstück das zum vergammeln viel zu schade gewesen wäre. Danke dir vielmals für deinen Post und das wir sie so ausführlich "kennenlernen" konnten.

    Den Rang aber läuft die Linde ab, man muss sich die Jahreszahl mal auf der Zunge zergehen lassen...einfach nur wow. Echt klasse und schön dass sie sozusagen auch geehrt wird. Hat sich wahrlich verdient genannt zu werden.

    Freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist und danke nochmal.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Wow,- wieder mal ein super Post liebes Klärchen. So eindrucksvoll ich die Kirche finde, mein Herz schlägt für diese gigantische, urige Linde.Danke fürs Zeigen.
    Gruß Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, das kann ich mir denken, dass Dir die Linde besonders gefällt. Du als Künstlerin würdest begeistertsein, wenn Du sie in Natur siehst. Viele gestalten um mich herum sah ich verknorpelt.
      Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.