Donnerstag, 26. Oktober 2017

Die Zeiger der Uhr

Am  Wochenende ist es soweit
zurück zur Winterzeit

Ich merke mir es so
im Frühling geht es vorwärts
es erwacht die Natur
vorwärts gehen auch
 die Zeiger der Uhr.



Im Herbst  die Blätter fallen
die Gartenstühle stellt man ins Haus
der Winter kommt mit Graus
mehr Zeit zum Glück

die Zeiger der Uhr drehen zurück.
K.S.Oktober


Ungefähr seit einem Monat wache ich eine Stunde vor meiner Zeit auf. Meine innere Uhr ist wie ein Seismograf. So sollte es mir nicht schwerfallen die "geschenkte Stunde " anzunehmen. Habe mich schon gewundert und mich gefreut das ich noch etwas Zeit habe um aufzustehen.

Im Frühling fehlt mir die Stunde, ich springe aus dem Bett und denke ich habe verschlafen. An alles gewöhnt man sich, doch für mich braucht es keine Winter und Sommerzeit zu geben.
Ich muss nicht zur Arbeit und kann mir meine Zeit einteilen, trotzdem stehe ich morgens gerne früh auf. Wenn es allerdings regnet, friert und so dunkel ist, macht es nicht soviel Spass.Mein Hund wedelt mit dem Schwanz und dann lache ich doch. Wenn ich dann nach hause komme, meinen Kaffee oder Tee trinke wird es gemütlich in der Winterzeit.
(c) Klärchen


Kommentare:

  1. so wie du es beschreibst im Gedicht kann man sich das gut merken, ich verwechsele es oft:-)) und muss extra nachschauen in der Zeitung oder im Kalender, oder einen fragt der es schon weiss, auch wenn es dem nichts bedeutet.
    ja - die innere Uhr - die funktioniert - wie gut -
    bei mir auch und das
    nachdem ich nun doch schön längere zeit nicht mehr früh aufstehen muss es aber oft tue und will weil ich eh eine Nachteule bin und wenig Schlaf brauche..
    hast du hübsch dargestellt, nun weiss es jeder der dich liest...
    ...* schön...danke fürs daran erinnern!...
    lb.Gr.Angelface

    AntwortenLöschen
  2. da gebe ich dir recht also meine innere Uhr tickt weiter, ich find das auch blödsinn und mir gehts wie dir genauso.
    Toll deine Worte zur Zeitverschiebung, das Schattenbild finde ich super.
    Danke fürs erinnern!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Klärchen,
    ich freue mich auf die geschenkte Stunde. Da ich gegen Morgen am Besten schlafe,
    tut sie mir gut. Nachteulen empfinden das so.
    Dein Spruch ist einfach nur toll.
    Einen angenehmen Donnerstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Toll gedichtet und ein klasse tipp für alle, die mit der Zeitumstellung durcheinander kommen ;-)
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Da stimme ich Dir zu, meinetwegen müsste die Zeit auch nicht umgestellt werden, aber die eine geschenkte Stunde mehr ist mir auch lieber, als die "geklaute" im Frühling. Da habe ich wirklich einige Probleme mit.
    Schön hast Du das gedichtet liebes Klärchen und ja so wie Du schreibst, das ist gemütlich!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Klärchen
    ich für meinen Teil hätte die Zeitumstellung auch nie gebraucht ;-)
    Tolle Zeilen und Bilder
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Klärchen,
    mit dem Spruch werde ich wohl auch schaffen mir, dieses gefühlt dauernde Umstellen der Uhr, zu merken.
    Mir wäre eine durchgehende Zeit lieber. Ich bin noch in einer Welt groß geworden, in der es keine Umstellung gab und ich habe nichts vermisst. Aber gerade, wenn die Uhren in der Nacht eine Stunde vorrücken, habe ich morgens richtig Probleme mit dem Aufstehen und wenn ich mich endlich dran gewöhnt habe, werden die Uhren schon wieder umgestellt.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Liebes Klärchen,
    wunderschön hast Du die Zeitumstellung in gedichtete Worte gefaßt :O)
    Danke für den so schönen Post!
    Ich bin auch schon immer eine Frühaufsteherin gewesen, egal, wie das Wetter ist! Als ich noch einen hHund hatte, da ging es mir schon wie Dir, aber, wenn Wauzi sich dann freute ( er liebte Regenwetter! ), dann zauberte mir das auch ein Lachen ins Gesicht :O)
    Diese Zeitumstellung, die bräuchte ich auch nicht, ich kenne es ja auch noch aus der Zeit, wo es das noch nicht gab, und alles war gut :O)
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. ich brauche die Zeitumstellung auch nicht. Langschäfer war ich noch nie . Ganz im Gegenteil ... ich liebe die Zeit bevor alle anderen aufstehen sehr .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  10. Für mich könnten sie die Normalzeit abschaffen und die Sommerzeit lassen. Am Sonntag wird es früher dunkel, mir rennt eh die Zeit davon. Wird mir wieder schwer fallen die Umstellung. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern darauf.
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an.
Freue mich auch über Gegenbesuche von Seiten die ich besucht habe.